Iffelen der St. Niklausgesellschaft Littau ...

Unser neu restaurierten Iffelen konnten wir am Samichlaus-Auszug am 27. November 2016 zum ersten Mal den Besuchern präsentieren.

 

Dabei wurden alle Iffelen fotografiert.

 

Hier findest Du die Fotos dazu


Im Juni 1980 verwirklichte Kilian Geisseler seine Idee, für die Sankt Niklausgesellschaft Littau Iffelen zu erstellen. Vorab wurde im Pfarrblatt ein diesbezüglicher Kurs unter seiner Leitung ausgeschrieben. Vier Männer folgten dem Aufruf. Als kreative, künstlerisch veranlagte Frau stiess Heidy Felder zu dieser Gruppe dazu. Ab August 1980 wurde jeden Montagabend, z. T. auch Mittwoch-Nachmittags gezeichnet, Karton gestanzt sowie farbige Seidenpapiere geklebt. Für den Auszug vom ersten Adventsonntag 1980 waren sieben Iffelen 85 x 120 cm fertig gestellt. Zur Präsentation fertigte Heidy Felder entsprechende Kleider an.

Im 1981 getrauten sich keine weiteren Freiwillige an eine solche Arbeit. Für die sechser Gruppe (Geisseler Kilian, Felder Heidy, Felder Erwin, Felder Jutta, Roos Franz, Fries Theo) aber war das Ziel, vier grosse Iffelen 120 x 170 cm und fünf normale zu fertigen. Der Zeitaufwand pro Iffele betrug über 300 Arbeitsstunden während 10 Monaten. Mit Stechbeutel, Schnitzer Werkzeugen wurden die christlichen Motive aus dem harten Karton gestochen. Vorsicht, die Design müssen auf zwei Seiten (Vor- und Rückseite, Spiegelverkehrt) gestochen werden. Beim Auszug vom 6. Dezember 1981 waren vier übergrosse und 12 normalgrosse Kunst­werke geschaffen.

In den letzten Jahren wurden die Innenleben dieser Iffelen erneuert, die Motive aber in der ursprünglichen Art belassen.

 Text und Bild  von Erwin Felder, (ehemaliger Aktuar)

 

 




Wunderschöne Iffele der St. Niklausgesellschaft Littau

(Bild: Bernhard Wiss)

Wunderschöne Iffele der St. Niklausgesellschaft Littau

(Bild: Bernhard Wiss)